Anlegen und innehalten

Marinas und Häfen

In Berlin gibt es über 25.000 Liegeplätze, zwischen der Elbe und der Ostsee an die 150.000. Hier findet jeder Bootseigner das persönlich maßgeschneiderte Angebot für einen Bootsliegeplatz.

Seagull sitting on blue boat sundeck in Piran marina

Bootsstände und Bootshäuser

Die Vielfalt ist groß. Eine Berliner Spezialität sind die sogenannten Bootsstände oder Bootshäuser. Diese Betriebe gibt es teilweise schon 3. oder 4 Generation und werden von den Eigentümern selbst betrieben. Sie sind meist etwas kleiner, ruhig und preiswert und bieten die Kerndienstleistungen die der erfahrene Bootsfahrer braucht: Liegeplatz, Wasser und Strom. Sie sind gedacht für Bootseigner die bewusst auf das komplette Dienstleistungsangebot einer Full-Service Marina verzichten wollen. Meistens bieten diese Betriebe auch alle notwendigen Dienste rund ums Einwintern an.

Marina

Full-Service Marina

In den großen Yachthäfen und Marinas werden zahlreiche Dienstleistungen neben den reinen Liegeplätzen angeboten. Neben Duschen, Waschküchen, Wickeltischen werden meistens auch Bootsservice, Bootshandel, Zubehör, Tanken und Fäkalienabsaugen, Krandienste und Restauration angeboten. Häufig haben die größeren Yachthäfen auch überdachte und beheizte Winterlagerhallen

Liegeplätze

Über 30% aller Neuvermietungen von Liegeplätze gehen inzwischen an Kunden aus ganz Deutschland, sowie Österreich, Schweiz und den Niederlanden. Von den Berliner Flughäfen sind die meisten Yachthäfen innerhalb einer Stunde aus zu erreichen. Zahlreiche Bootseigner kommen am Freitag nachmittags nach Berlin und verbringen dort ihr Wochenende auf dem Wasser. Full-Service Marinas bieten ihnen ganzjährig eine durchgehende Betreuung an: Vom Auskranen, Einwintern, Bootsservice, Unterwasserschiffsarbeiten, Umbauten und wieder pünktlich zur Saison ins Wasser lassen sowie die Betreuung während der Saison.

Einige unserer Mitgliedsfirmen